Filzen und Sticken

Nun ist er fertig ,  “ Kirgisischer Wandteppich „.

*

Hier noch mit den Heftfäden, die durch das Schrumpfen lose im Filz hängen.

Außerdem sieht man deutlich, wie die weiße Wolle der Rückseite durch das Muster dringt.

*

Nach dem Trocknen war ich noch am überlegen, ob nicht die Rückseite viel schöner wäre….

*

*

Doch nun ist es entschieden.

Beim Durchsuchen einer meiner Schatztruhen fand ich das schöne Wollgarn in Verlaufsfarben.

Was für ein Glück !

*

*

Vor meinem geistigen Auge sah ich dann gleich das Ergebnis.

Der ewige Zweifler in mir ließ mich aber zögern ; ohne Stickerei gab es auch eine schöne homogene Fläche.

Jetzt ist es entschieden !

*

*

Sparsame Stickerei unterstützt das Muster.

Bin zufrieden nun.

Filztäschlein

Das Jahr hat angefangen, wie es aufgehört hat – mit filzen 🙂

*

*

*

Ich hoffe ihr gehört zu den Glückspilzen des Jahres

*

Wer einmal mit dem Filzen angefangen hat, kann es kaum mehr lassen. So fühlt man sich oft wie in einem Hamsterrad.

Die Gedanken kreisen und immer hat man eine weitere Idee, mit mehreren Varianten der Umsetzung.

Aber wenn  etwas fertig werden soll, muß man sich dann doch entscheiden.

*

*

 

Der Adventsfilzkurs hat außerdem dazu beigetragen, Dinge fertig zustellen um dann Neuem Platz zu machen.

Aus einer Anleitung für Filzpilze entstanden bei mir allerdings keine Pilze sondern Taschen.  Eine Leidenschaft von mir.

  🙂

*

*

*

Zwischendurch muss es dann immer etwas kleineres sein, damit mir die Puste nicht ausgeht , denn zum Filzen braucht man auch Kraft.

*

*

Loop – eine Nachbestellung

*

 

 

 

Filzweb oder Webfilzmütze

Eigentlich wollte ich sie schon ins “ Weihnachtsmarktprogramm “ aufnehmen, die

FILZ – WEB – MÜTZE

*

dav

*

Aber gut Ding will Weile haben und so kam ich erst jetzt dazu, diese Art auszuprobieren.

Im Vorbereitung hatte ich verschiedene Drapierungen versucht.

( Das Drapieren ist das Aufbringen von flächigen Halbzeugen auf gekrümmte Oberflächen… )

wahlweise auf meinem Kopf und auf einen Hutblock aus Holz,

was keinen großen Unterschied macht 🙂

*

mde

*

Das Gewebe dafür habe ich bei Melanie ergattert.

Einfach so hineinschneiden fällt nicht leicht, aber die Tatsache, dass sie es selber auch tut, hat mich dann

ermutigt. Melanie weiß Bescheid !

*

Dieser Tage ging das erste Exemplar dieser Serie aus dem Haus.

Ja, ich hab noch Gewebe und noch Ideen für viele Mützen 🙂

*

dav

*

dav

*

Es macht wirklich Spaß und der nächste Winter kommt bestimmt.

( ist ja auch noch nicht ganz vorbei )

Diesen so ähnlichen Beitrag hatte ich gestern schon abgeschickt, aber die Technik hatte etwas dagegen.

 

 

 

Engel

DSCI8719

Und es waren Hirten in derselbigen Gegend auf demFelde bei den Hürden, die hüteten des Nachts ihre Herde. und siehe des HERRN Engel trat zu ihnen, und die Klarheit des HERRN leuchtete um sie, und sie fürchteten sich sehr.

Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der HERR, in der Stadt Davids. Und das habt zum Zeichen: Ihr werdet finden das Kind in Windeln gewickelt und in einer Krippe liegen. Und alsbald war da bei dem Engel die Menge der himmlischen Heerscharen, die lobten Gott und sprachen:

Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen!

____________________

___________

______

 Ohne Engel geht gar nichts, sage ich jetzt mal aus eigener Erfahrung .

Das sie uns beistehen vor , hinter, über und unter uns wünsche ich mir.

____

Da auch der letzte gefilzteEngel vor Weihnachten aus dem Haus ging, und mein Mann dass nicht so gut fand 😦  ,

fertigte ich in letzter Zeit noch drei wichtige Engel.

Der Gänseliesel – Engel

img-20161221-03793

Der Vier – Jahreszeiten Engel

img-20161223-03823

Engel Claudia

( heute vor 38 Jahren wurde Claudia geboren, – alles Liebe für dich, mein Kind ).

img-20161223-03810

img-20161223-03824

img-20161223-03815

img-20161223-03814

img-20161223-03820

Frohe Weihnachten wünsche ich Euch und sage allen Dank, die mich hier begleitet haben.

img-20161211-03753

Turkmenisch gefilzt

Vor gut 12 Jahren konnte ich im WEB – Atelier meiner Freundin Ingrid, das erste mal die Technik ausprobieren.

Entstanden waren diese zwei Sitzkissen

PICT0471

DIGITAL CAMERA

Während einer langen Krankheitspahse hatte ich mir danach einen großen Wandteppich vorgenommen.

und später noch einmal

Kissen

Alles zu sehen an der Blogseite rechts .

Schon sehr lange ist ein neues Polster für einen alten Stuhl geplant.

Mein Thron

🙂

???????

???????

Dieser Tage ist dieser Filz dafür entstanden.

img-20161102-03608

img-20161102-03612

Die handgefärbte Wolle dazu stammt von Melanie

( schade, dass es keine mehr von ihr gibt )

img-20161103-03622

Rückseite

img-20161104-03629

Ursprünglich wollte ich direkt aufpolstern. Da der Stuhl aber kaum das Geld für Farbe wert ist, werde ich mit dem Filz ein dickes Kissen beziehen. Dieses kann dann auf allen Stühlen Platz finden.

img-20161104-03623

Der unterschiedliche Farbverlauf,  – manchmal etwas verschwommen, brachte mich auf die Idee Konturen aufzusticken .  Ein bisschen gülden – wegen dem Thron.

🙂

img-20161104-03633

Und überhaupt, – passt so gut zum Herbst, das Ganze.

Was sonst bei den Anderen passiert ist ,

–  hier zu lesen im Samstagsplausch

nüchtern und betrunken

Unterschiedlicher könnten sie nicht sein, die Täschchen.

 (16 x 22)

img-20160922-03167

Anja sagte im Kommentar, sie würde keine Henkel dran machen. Da hat sie recht ! Haptik ist neben Optik nicht zu unterschätzen.

img-20160914-03008

Als haptische Wahrnehmung bezeichnet man das aktive Erfühlen von Größe,
Konturen, Oberflächentextur, Gewicht usw. eines Objekts
durch Integration aller Hautsinne und der Tiefensensibilität.

Andererseits hatte mir mal eine Frau auf einem Markt gesagt ; “ hübsch Ihre Täschchen , wenn sie jetzt noch einen Henkel hätten…. „

🙂

img-20160922-03183

img-20160922-03181

 Nun haben die Meisten doch ein Umhängeband und wer will macht es einfach ab !

img-20160922-03187

 Ich habe einen heimlichen Favoriten :

Schwarz mit Chilischoten

img-20160922-03189

und

Die Nüchterne

img-20160922-03197

img-20160922-03199

Schon lange nicht mehr dabei , aber heute wieder beim

Samstagsplausch

Das ist in der letzten Woche fertig geworden.

gewebt und gehortet

Bestimmt schon 12 Jahre ist es her, dass ich diese Streifen gewebt habe. Verarbeitet hatte ich einen schon mal hier und nun bekommen die anderen ihre endgültige Verwendung.

img-20160907-02922

( Aber Genaueres weiß man nicht, denn der künftige Besitzer könnte ja den Streifen wieder abtrennen, weil er gerade ein Band fürs Haar braucht ….

🙂

Wer gleich mal zwei Taschen von einer Sorte filzen möchte , kann aus einem Hohlfilz gleich zwei herausschneiden.

img-20160907-02906

img-20160907-02908

Die Webstreifen laden geradezu zum Verflechten ein.

img-20160907-02925

img-20160907-02932

Aber nun habe ich mich entschieden, es werden wieder

Web-Filz-Taschen

img-20160907-02937

img-20160907-02951

img-20160907-02963

img-20160907-02962

Vorläufig schnüre ich das Bündel noch einmal zu. Die endgültige Fassung braucht noch Zeit.

dsci9169

Denn nach der Pflicht kommt die Kür

STICKEN 🙂

bis später….

Diese Blümchen brachte mir mein ehemaliger Verlobter

dsci9174

dsci9172

Filzschmuck

…kann fein, schlicht, mondän, modern,  „ländlich“, festlich, folkloristisch , farbig und noch so viel mehr sein.

IMG-20160719-02168

Am besten gar nicht so lange überlegen und dann loslegen.

Die Ideen kommen beim Tun.

IMG-20160714-02041

Je mehr Zeit ich habe, um so eher verwerfe ich dann das Ergebnis wieder.

Es ist ein ständiger Prozess.

Aber dass kennnen alle, die kreativ tätig sind.

IMG-20160720-02196

Zufriedensein ist Stillstand.

Hier zeige ich fertige und halbfertige Exponate, die dann eine Reise noch Suedtirol antreten werden.

IMG-20160719-02167

IMG-20160721-02243

IMG-20160721-02242

IMG-20160719-02153

IMG-20160719-02169

IMG-20160719-02173

IMG-20160721-02252

Filznostalgie – Täschchen

Aus wunderschönstem, handgefärbten Wollvlies von den allerletzten ? Beständen vom Melanie,-

die jetzt beherzt ihren Kleidersaal mit von Hand ( was sonst ! ) genähten Kleidern füllt –

konnte ich diese Taschen filzen. Die Wolle auszulegen war eine Freude !

IMG-20160531-01643

IMG-20160605-01729

Ein wenig Seide hier, ein bissel Stickerei da und Perlen. Kleine messingfarbene Ketten als Henkel kommen noch dran und dann ab ins Theater damit  oder sonst wohin. 🙂

IMG-20160605-01726

IMG-20160605-01713

IMG-20160531-01668

IMG-20160531-01634

IMG-20160605-01734

IMG-20160531-01647

Zur Zeit habe ich ein großes Pflaster auf der Nase , ( eine OP , nichts Feines ) und konnte so nur leichte Dinge verrichten.

Das Foto, während ich Rohwolle sortiere will ich euch nicht vorenthalten . Im Glas in der Mitte ist nicht Cola , es ist Bier. Getrunken nach Sonnenuntergang  …………. 🙂

IMG-20160531-01670

Filzmandala „Palast der Winde“

…. ist ein sehr schönes Buch !

außerdem steht ein solcher in Jaipur

und das ist der Name eines Berges im Himalaya.

*

IMG-20160509-01397

*

So sollte es nicht bleiben !

Da hilft nur noch sticken !

*

IMG-20160509-01409

*

oder

IMG-20160515-01522

*

Beim Sticken fiel mir das Buch wieder ein und so empfinde ich auch mein Mandala

“ Palast der Winde „

*

IMG-20160516-01537

*

IMG-20160519-01571 *

Das Sticken in Filz ist eine Freude und vielleicht sollte noch viel mehr hineingestickt werden in meinen Palast.

Mein Mann sagte abschließend zu beiden, die ja unterschiedlicher nicht sein können :

das eine wäre eher gefühlsbetont, während das andere erotisch sei….

DSCI9108

PS: damit habe ich mich die letzte Woche beschäftigt und heute

zum Samstag an einem schönen Platz aufgehängt , es funkelt und glitzert !

Zu lesen auch bei Karminrot