Filzweb oder Webfilzmütze

Eigentlich wollte ich sie schon ins “ Weihnachtsmarktprogramm “ aufnehmen, die

FILZ – WEB – MÜTZE

*

dav

*

Aber gut Ding will Weile haben und so kam ich erst jetzt dazu, diese Art auszuprobieren.

Im Vorbereitung hatte ich verschiedene Drapierungen versucht.

( Das Drapieren ist das Aufbringen von flächigen Halbzeugen auf gekrümmte Oberflächen… )

wahlweise auf meinem Kopf und auf einen Hutblock aus Holz,

was keinen großen Unterschied macht 🙂

*

mde

*

Das Gewebe dafür habe ich bei Melanie ergattert.

Einfach so hineinschneiden fällt nicht leicht, aber die Tatsache, dass sie es selber auch tut, hat mich dann

ermutigt. Melanie weiß Bescheid !

*

Dieser Tage ging das erste Exemplar dieser Serie aus dem Haus.

Ja, ich hab noch Gewebe und noch Ideen für viele Mützen 🙂

*

dav

*

dav

*

Es macht wirklich Spaß und der nächste Winter kommt bestimmt.

( ist ja auch noch nicht ganz vorbei )

Diesen so ähnlichen Beitrag hatte ich gestern schon abgeschickt, aber die Technik hatte etwas dagegen.

 

 

 

Nikolaustag – Nikolausmarkt

Der dreitägige Markt in Cloppenburg, am vergangenen Wochenende ist nun schon wieder Geschichte.

img-20161205-03729

Im vergangenen Jahr zählte man 22 Tausend Besucher und gefühlt waren es dieses Jahr noch mehr.

fullsizerender4

Dazu muss ich sagen, dass mir kleine , beschauliche Märkte besser gefallen.

Die Leute verweilen länger und nehmen das was sie sehen auch wirklich wahr.

img-20161203-03716

Das Wetter war wunderbar und in meine kleine Kammer strahlte tagsüber die Wintersonne.

img-20161203-03715

img-20160809-00254

Ich bin sehr dankbar, dass ich an allen Tagen helfende Hände hatte.

Danke , liebe Marion und liebe Maren !

img-20160809-00251

img-20160809-00255

Außerdem bin ich froh, dass ich bei Kräften blieb und alles gut überstanden habe. Das ist alles nicht selbstverständlich.

img-20161203-03723

fullsizerender1

Es hat sich gelohnt , in jeglicher Hinsicht 🙂 🙂 🙂

Markttag

Wie an jedem letzten Sonntag im Oktober, fand rund um die Restaurationswerkstatt meiner Freundin Bettina, ein sehr schöner Handwerkermarkt statt. Das Wort ( Kunst ) – Handwerk verwende ich nicht so gerne.

🙂

dsci9196

dsci9193

Besonders schön fand ich, dass eine Kundin einen Armreif nicht für das Handgelenk vorgesehen hatte, sondern für das Haar

🙂

dsci9197

dsci9199

Es war sehr schön, – besonders schön und ich hatte keine Zeit außen und innen zu schlendern, deshalb nur Bilder aus der nächsten Nähe.

🙂

dsci9202

dsci9203

dsci9204

Was unbedingt dazugehört, neben Gesprächen mit interessierten Leuten ist eben auch das Verkaufen.

Dazu ist man da. 🙂

Hat gut geklappt

🙂 🙂 🙂

Eigentlich sollte dieses große Kissen auch mit, aber mein mir Ange( ver)trauter war strikt dagegen . Basta.

img-20161029-03575

( Ursprünglich war das mal ein Rückenteil einer Weste für IHN, aber wenn man ein ganzes Bergschaf verwendet, kann das leicht zuviel werden.

img-20161029-03588

img-20161029-03584

img-20161029-03582

🙂

Verweisen möchte ich auch auf meine Seite Abzugeben.

Stellvertretend hier mein schönes , altes Spinnrad.

dsci4750

Und ehe ich es ganz vergesse ;

Es gibt ganz aktuell, eine neue Filz – Fun – Spezial mit vielen schönen Anleitungen.

Eine davon ist von mir.

Darin beschreibe ich, wie Gliederketten gefilzt werden.

Viel Spass dabei .

FUN Special Nr. 3

nüchtern und betrunken

Unterschiedlicher könnten sie nicht sein, die Täschchen.

 (16 x 22)

img-20160922-03167

Anja sagte im Kommentar, sie würde keine Henkel dran machen. Da hat sie recht ! Haptik ist neben Optik nicht zu unterschätzen.

img-20160914-03008

Als haptische Wahrnehmung bezeichnet man das aktive Erfühlen von Größe,
Konturen, Oberflächentextur, Gewicht usw. eines Objekts
durch Integration aller Hautsinne und der Tiefensensibilität.

Andererseits hatte mir mal eine Frau auf einem Markt gesagt ; “ hübsch Ihre Täschchen , wenn sie jetzt noch einen Henkel hätten…. „

🙂

img-20160922-03183

img-20160922-03181

 Nun haben die Meisten doch ein Umhängeband und wer will macht es einfach ab !

img-20160922-03187

 Ich habe einen heimlichen Favoriten :

Schwarz mit Chilischoten

img-20160922-03189

und

Die Nüchterne

img-20160922-03197

img-20160922-03199

Schon lange nicht mehr dabei , aber heute wieder beim

Samstagsplausch

Das ist in der letzten Woche fertig geworden.

gewebt und gehortet

Bestimmt schon 12 Jahre ist es her, dass ich diese Streifen gewebt habe. Verarbeitet hatte ich einen schon mal hier und nun bekommen die anderen ihre endgültige Verwendung.

img-20160907-02922

( Aber Genaueres weiß man nicht, denn der künftige Besitzer könnte ja den Streifen wieder abtrennen, weil er gerade ein Band fürs Haar braucht ….

🙂

Wer gleich mal zwei Taschen von einer Sorte filzen möchte , kann aus einem Hohlfilz gleich zwei herausschneiden.

img-20160907-02906

img-20160907-02908

Die Webstreifen laden geradezu zum Verflechten ein.

img-20160907-02925

img-20160907-02932

Aber nun habe ich mich entschieden, es werden wieder

Web-Filz-Taschen

img-20160907-02937

img-20160907-02951

img-20160907-02963

img-20160907-02962

Vorläufig schnüre ich das Bündel noch einmal zu. Die endgültige Fassung braucht noch Zeit.

dsci9169

Denn nach der Pflicht kommt die Kür

STICKEN 🙂

bis später….

Diese Blümchen brachte mir mein ehemaliger Verlobter

dsci9174

dsci9172

Mandala aus Filz

Das ist mein erstes

  Filzmandala

IMG-20160504-01348*

Wirklich, ich hab mich lange damit beschäftigt !

Und es gibt einige Fehler ( verrate ich aber nicht ).

Immer und immer wieder schaute ich die wunderschönsten Exponate bei Jana an, um wenigstens hinter die Technik zu kommen. Eine ganz andere Sache ist, die Vielzahl der Möglichkeiten einzugrenzen um dann zu seinem Mandala zu gelangen.

*

IMG-20160502-01284

*

Einige Fehler haben sich gleich am Anfang eingeschlichen. Denkfehler, – aber auch aus diesen Blütenblättern wird noch ein Mandala.

Wahrscheinlich kam ich ganz umständlich ans Ziel .

😉

Mein größtes Handicap liegt beim Auslegen der Wolle.

Man nimmt am Besten Wolle vom Kammzug und legt diese fein  „ausgezogen“ an und nebeneinander. So kann man schönste Farbverläufe herstellen.

Genau das kann ich nicht. Meine Hände und Handgelenke sind mehrfach operiert und einzelne Finger versteift.

So ist es bei mir eher ein Auszupfen  🙂

Deshalb greife ich bei den meisten Filzarbeiten zu Vlieswolle.

Das vereinfacht das Ganze, aber so fein wird es eben nicht.

Ein Mandala kann natürlich auch ganz anders aussehen.

*

Sitzkissen verschenkt

*

DIGITAL CAMERA

oder schon abgewetzt.

*

image_0127 1*

mit Fotospielerei

image_0127*

Gewebe über Pappe – noch unvollendet

*

IMG-20150810-03253*

Schutzschirm

*

DSCI6917

Mandala

Dieses Thema   war Teil 2. im Frühlingsfilzkurs

*