Ostereier und mehr

*

… leider konnte ich nicht zum Frühlingsmarkt, – krank sollte man das einfach nicht machen.

Aber das Leben geht weiter, auch wenn ich sehr traurig darüber war.

*

Vor Kurzem gab ich einen sehr schönen Schnupper / Kennenlernen – Kurs für Filzbegeisterte.

Allen hat es viel Spaß gemacht und es sieht so aus, als sollte bereits nächsten Monat ein weiterer Kurs folgen.

*

*

Eine Teilnehmerin brachte für jeden ein Osternest mit.  Sehr , sehr lieb !

 

*

Zum Schluss hatten wir Blüten , kleine Gefäße und ein genadeltes Häschen fertiggestellt.

*

In letzter Zeit hing ich auch wieder an der Nadel….

Hin und wieder macht mir das auch Spaß, aber die Stunden sollte man dabei nicht zählen.

*

*

*

Ausprobiert hatte ich auch Vögel nach Vorlagen von Rotraut Reinhard, die sehr naturgetreue Tiere filzt.

Dabei musste ich feststellen, dass mir Dinge, die aus mir heraus entstehen, besser gelingen.

Die reine Natur ist sowieso nicht zu toppen.

*

*

Zum Schluss noch zwei Schmetterlinge, weil die Echten einfach noch nicht kommen können.

*

*

*

*

Euch allen wünsche ich

Frohe Ostern

*

 

 

 

 

Sommerlich ?

Der letzte Sonntag konnte uns versöhnlich stimmen.

Das Wetter war ideal für Aussteller und Ausflügler.

DSCI7088

Liebevoll war alles hergerichtet. Manche Märkte sind so nach dem Profit orientiert und quetschen Stand an Stand. Das ist für Besucher und Aussteller gleichermaßen überfordernd.

Nicht so in Littel Landgasthaus Dahms.

DSCI7049

Mit meinem Handy sind die Innefotos so schlecht geworden , schade.

Es gab Plastiken von Mechthild Menzel .

Kinderbuchillustrationen und dazugehörige Plakate . Alles Bild gewordene Tiere aus dem täglichen Sprachgebrauch, wie Waschbär , Flughunde, Stubenhocker, Dreckspatz u.s.w.

Leider habe ich keine Visitenkarte von ihr .

Aber ein Plakat habe ich mit nehmen müssen.

 (gerade abfotografiert, mit Blitz – leider )

Flughunde

IMG-20160625-01907

Im Außenbereich tolle Keramik , Seife, Floristik u.s.w.

IMG-20160619-01874

IMG-20160619-01877

IMG-20160619-01876

IMG-20160619-01870*

Gefreut hat mich, Filzkram – Gabi zu treffen. Ihre Schafe machen mich schwach 😉

Rundherum ein schöner Markttag.

Und doch stecke ich in einem großen Zwiespalt.

Zehn Stunden Präsenz, Auf und – Abbau, dazu die Anreise . Ich konnte mich bis mitte der Woche kaum erholen, kaum laufen oder stehen…

Wie fleht man Gott an, wieder zu Kräften zu kommen, gelobt mehr Weitsicht künftig.

Und das schon unzählige male.

IMG-20140823-00861

Es gibt eigentlich kein Mittelding.

Entweder ganz oder gar nicht.

Es ist sehr schwer für mich, eine Entscheidung zu fällen.

IMG-20140505-00188

IMG-20140505-00197

Viele ander Blickwinkel von Frauen hier,

beim Samstagsplausch

Sommerfrische

Unter diesem Motto findet morgen in der kleinen Gemeinde Littel ein Markt statt.

bunte Blumen

Pünktlich zum Sommeranfang, werden die Stühle nach draußen gerückt und unter Rosenbüschen Kaffee getrunken.

Rose mit Regentropfen

Dort werde ich morgen auch sein.

DSCI7073

Vergangenen Sonntag waren wir wieder einmal am Meer in Dangast. Leider hatten sie wieder das Wasser raus gelassen…na gut, Wattenmeer ist auch schön.

4MP859 Digital Camera

Dort habe ich die teuerste Fischsemmel meines Lebens gegessen.

Ohne zu fragen bestellte ich ein Krabbenbrötchen .

6,30 €  !

Lecker ! , -mit viel Bewußtsein genossen.

IMG-20160612-01812

IMG-20160612-01821

IMG-20160612-01822

…. als wir endlich unser Traumauto gefunden  hatten….

lagen schon andere darin…

IMG-20160612-01819 *

Nachmittags gab es noch einen Abstecher zum  Handwerkermarkt im  „Schuhkaffee “ in Wesenstedt.

Dort hatte ich meine Teilnahme abgesagt.

Zum Glück möchte ich fast sagen, denn befreundete Ausstellerinnen beklagten mangelndes Kaufinteresse.

IMG-20160612-01832 *

Ich wünsche mir, dass es morgen nicht so ist und das die Sommerfrische nicht so frisch wird.

Diese beiden Schals habe ich noch fertiggestellt .

 „Sommerfrische“

IMG-20160616-01846

IMG-20160616-01847

 ( hochfeine Merinowolle mit aufgefilzten Seidenhankis, Locken )

„Flieder“

IMG-20160616-01848

 ( hochfeine Merinowolle, Maulbeerseide und Löckchen )

IMG-20160616-01841

Schaut auch hier beim Samstagsplausch

 

 

Engel

  werden richtig ausgewählt, obwohl man meinen könnte, sie sehen doch alle gleich aus.

DSCI7928

°

Dem ist nicht so. Mal abgesehen von der Haarfarbe und dem “ Diadem „, ist der Ausdruck sehr individuell.

°

DSCI7955

°

Ich beobachte das immer wieder, wie die Leute im Körbchen kramen um den Richtigen für sich zu finden.

°

DSCI7933

°

Nun habe ich 100 ! fertig, und hoffe, sie und die zukünftigen Besitzer finden zueinander.

°

DSCI7944

DSCI7963

°

5.6.7. Dezember findet im Museumsdorf Cloppenburg der alljährliche Nikolausmarkt statt. Dort habe ich in einem Fachwerkhäuschen ein Zimmer – ganz für mich allein 🙂

°

IMG-20150910-03707

IMG-20150910-03688

°

Jedenfalls brauche ich mich nicht fürchten, habe ja die Engel dabei.

°

IMG-20150910-03693

( ohne Worte )

Bügeltaschen

°

schwirren mir schon lange im Kopf herum. Mit Nunofilz und Zierrat .

°

IMG-20150908-03676

°

Manchmal denke ich groß ! So wollte ich gleich 20-30 Bügel bestellen und ein wenig in Kleinserie gehen.

°

IMG-20150908-03683

°

Nachdem ich mein Budget überprüft hatte und andere Lagerbestände gesichtet hatte, ruderte ich brav zurück und bestellte 4 Bügel. 🙂 Gut getan, denn so eine Bügeltasche ist nicht eben mal so schnell gemacht.

°IMG-20150908-03666

Rechnen ,  ( ich rechne nicht gern, es soll sich möglichst von allein fügen 🙂  )  – Schnitt herstellen, Nunofilz

gestalten, Futterstoff auswählen , Nähen , anpassen , einkleben .

Fummelei !

°

IMG-20150908-03680

°

Heute hatte ich den richtigen Nerv, das angefangene Werk zu vollenden.

Pst, – kann sein, dass ich Bügel nachbestelle .

°

°

Vor dem Markt am vergangenen Wochenende entstanden noch Stulpen und ein Hut und eine Felltasche.

°

DSCI7912

Der Kaufrausch der Besucher hielt sich in Grenzen. Das Wetter war schlecht .

DSCI7891

°

DSCI7920

°

DSCI7881

°

Lieber Besuch am Stand und ein bisschen quasseln waren schön.

Auf ein Neues in Cloppenburg zum Nikolausmarkt .

°

°

Die Eberesche / Der Vogelbeerbaum

DSCI7832

…nun trägt er schon wieder seine Früchte und ich will es nicht wahr haben, denn diese läuten den Herbst ein. Sie erinnern mich an Schulanfang, an Heimat, an Erzgebirge, an blauen Himmel mit roten Tupfen, an üppiges Dekorationsmaterial für Messestände, an Stoppelfelder und würzige Luft.

DSCI7834

Vor drei Jahren hatte ich das Thema schon mal aufgegriffen und das Beerenmotiv auf Fausthandschuhe gefilzt. ( Leider sind die Fotos von schlechter Qualität ).

Jetzt habe ich ein kleines Täschchen damit geschmückt.

IMG-20150828-03489

DSCI7826

IMG-20150829-03555

Von einer Freundin bekam ich vor längerer Zeit von ihr gedrehte Glasperlen,

IMG-20150830-03613

–  für ein damals geplantes  „Erzgebirgsnothilfe-Set „

Was ist das ?

Wenn man in der Fremde plötzlich Heimweh verspürt, sollte dieses den ersten „Schmerz“ besänftigen.

Hinein gehören Räucherkerzen, wenn es geht, eine kleine Pyramide und alles was einem lieb und wert ist in Verbindung mit Erlebtem.

Dieses Thema werde ich, wenn die richtige Zeit gekommen ist, aufgreifen.

IMG-20150830-03618

Könntet ihr euch auch so ein Nothilfeset vorstellen ? Braucht ihr das überhaupt?

Aber weil wir ja Kinder der ganzen Erde sind 🙂  und Pommern auch dazu gehört,

gilt meine Aufmerksamkeit genau so dem Rauhwolligen Pommernschaf,    aus dessen Wolle der Taschendeckel für diese  Tasche gefilzt wurde.

IMG-20150829-03532

IMG-20150829-03537

IMG-20150830-03606

DSCI7823

Zum Schluss der Vuglbärbaam in erzgebirgischer Mundart.

 

1. Strophe
Kann schinn’rn Baam gippt’s, wie dann Vuglbärbaam,
Vuglbärbaam, ann Vuglbärbaam.
As wärd a su lächt nett ann schinn’rn Baam gahm,
schinn’rn Baam gahm, ei ja,
ei ja, ei ja, ann Vuglbärbaam,
ann Vuglbärbaam,
ann Vuglbärbaam,
ei ja, ei ja, ann Vuglbärbaam,
ann Vuglbärbaam, ei ja.

2. Strophe
Bei’n Kanner sein Haus stieht a Vuglbärbaam,
Vuglbärbaam, Vuglbärbaam,
da sitzt unn’rn Kann’r sei Weibs’n drnahm,
Weibs’n dernahm, ei ja,
ei ja, ei ja, …

3. Strophe
No laßt sa näh sitze’n, se schleft ja drbei,
schleft ja drbei, schleft ja drbei –
Unn hot se’s verschlohf’n, do huln mr sche rei,
huln mer sche rei, ei ja,
ei ja, ei ja, …

4. Strophe
Unn wenn ich gestorm bieh – iech wär’sch nett drlaam,
wär’sch nett drlaam, wär’sch nett drlaam –
Do pflanzt off mei Grob fei ann Vuglbärbaam,
ann Vugelbeerbaam, ei ja,
ei ja, ei ja, …

Hier die Erklärung vom Profi

 

Sommer – Märkte

stellt man sich leicht, luftig , lebhaft vor.

IMG-20150609-02956

So gewesen in Großenkneten am 7. 06. 2015.

Leider habe ich die Bilder aus versehen gelöscht.

Schönstes Sonntagswetter lockte die Leute nach draußen, hin zum Markt.

Gängige Jazzmusik “ swingt “ noch in mir nach. Es hat alles gepasst.

IMG-20150609-02941

°

Ganz anders ein Markt – “ Oldtimertreffen “ , in einem kleinen Dorf .

Oh,  -hört sich erst mal gut an.

Mit meiner Freundin, Restauratorin und eine Stuhlflechterin sagten wir zu.

°

DIGITAL CAMERA

😦

„Perlen vor die Säue“ ist eigentlich nicht oft in meiner Alltagssprache zu finden, – war aber dann

doch treffend .

Unser schnuckeliges Zelt stand neben dem Schweinestall und periodisch wehte eine starke

Brise zu uns herüber.

😦

DIGITAL CAMERA

😦

Die Oldtimer  waren allesamt Trecker . Es war ein Treckertreffen !

Völlig deplatziert unsere Ware .

Noch nicht einmal Interesse wurde gezeigt – Kaufinteresse erst gar nicht.

Es ist vergessen.

 Zum Glück hatten wir Zeit zum Reden und ich das Spinnrad dabei….

°

IMG-20150619-03007

Aber das Leben ist ja ausgleichend !

Feine, gut ausgewählte Aussteller traf man heute in Littel am Landgasthof.

Es war sehr schön.

IMG-20150621-03039

IMG-20150621-03048

IMG-20150621-03030IMG-20150621-03031

IMG-20150621-03040

IMG-20150621-03029

IMG-20150621-03045

IMG-20150621-03051

Vom Shanty bis Chanson – sie hatte alles „drauf „.

IMG-20150621-03027

Das Negligé

zeige ich erst zum Schluss…  🙂

Vielen lieben Dank für eure Geburtstagswünsche.

IMG-20150517-02732

Da ich stark erkältet bin, komme ich nicht so recht in die Gänge.

 Jetzt zeige ich euch eines von meinen Geburtstagsgeschenken von Marion.

DSCI6743

Ein wunderschöner Seidenschal von ihr im Eco Print Verfahren bedruckt.

DSCI6742

Außerdem noch viele wunderschön gefärbte Seide, die ihr euch am Besten hier anschaut.

Danke liebe Marion !

Am Pfingstmontag haben wir Gabi von „Filzkram“ in Seefeld am Jadebusen besucht.

Sie hatte dort ihre charakterstarken Filztiere ausgestellt.

IMG-20150521-02767

Vor kurzem hat Gabi einen ganz großen Preis gewonnen. Einen Oskar, 1. Preis ! für Puppen.

Diesen Kerl habe ich mitnehmen müssen.

Diese Detailgenauigkeit ! ( eine Feder , von der letzten Beute, versteckt auf dem Rücken, aus Holz gefertigte Labels, von Hand gesponnenes Papiergarn zum Aufhängen )

DSCI6733

Eigentlich hätte ich auch gern die Geier und die Schweine genommen. Beim nächsten mal bestimmt.

Kurzer Abstecher ans Meer.

Im Hintergrund sieht man den Containerhafen von Wilhelmshaven.

IMG-20150521-02771

Solche Himmel hatten wir zu Hause auch.

IMG-20150522-02773

Riecht ihr das frische Heu ?

IMG-20150517-02748

IMG-20150517-02733

____________

Eine Aufgabe im  Frühlingskurs bei Corinna war, ein Oberteil in Nunofilztechnik auszuprobieren.

DSCI6233

 ( Filzprobe )

Dazu hatte ich mir viel Zeit genommen.

Immer wieder schlich ich um das mit Stoff umhüllte Folienmonster auf der Werkbank.

DSCI6608

Aber dann wollte ich noch vor dem Winter fertig werden 🙂 .

DSCI6670

Als ich glücklich damit aus der Werkstatt kam, sagte mein Mann :

“ Oh, ein Negligé „

😉

DSCI6669

Da  der Georgette Stoff etwas durchscheinend ist, werde ich noch einen Futterrock darunter nähen.

Dann ist es auch straßentauglich.

DSCI6692

Mal sehen ob ich es tragen werde. Bin nicht so mutig .

Manchmal werden Träume wahr

Protokoll eines Tages, mitten aus dem Leben gegriffen.

Apfelmarkt

IMG-20141001-01475

Ich hatte einen intensiven Traum in der Nacht zum Sonntag. Nicht ohne Grund, denn die ganze Zeit stellte ich mir die Frage, ist ein Standort

im

Kaffee des Marktes richtig ?

IMG-20141005-01525

Wetter und meine gesundheitliche Situation zwingen mich immer, vernünftig zu sein.

Angekommen an einem wunderschönen Sonntagmorgen, inspizierte ich den für mich vorgesehenen Platz.

Klasse ! Schöne Gegebenheiten.

Den kurzfristigen Gedanken, doch im Freien aufzubauen, sind wir ( mein Mann und ich ) nicht nachgegangen.

Mit meinem Stand war ich zufrieden.

IMG-20141005-01520

Es blieb nun Zeit, die anderen Stände zu bewundern. Alles ist schön eingebunden in die Landschaft des Goldenstedter Moor.

12.45 Uhr schreibe ich auf einen Zettel

???????

Sitze hier, wie eine Blöde und frage mich, was soll ich hier ?

Nutze ich die Zeit zum Ausruhen an einem anderen Ort als zu Hause !

Gelassenheit sieht anders aus.

Bin frustriert!

Halte ich das aus bis 17 Uhr ?

….Es muss sich viel ändern, so geht das nicht weiter.

Das werde ich auch noch überstehen.

IMG-20140919-01311

14.30 Uhr das Kaffee füllt sich.

Alle haben schon abgeschlossen und streben dem Kuchenbuffet zu.

Blökende vom Stuhl kippende Kinder, unbeholfene Eltern. Geschrei und Wirrwarr –

Ich packe 15 Uhr meine Kram zusammen.

Ja, manchmal werden Träume wahr.

Gestern ging es mir schlecht. Heute schon wieder besser.

Warum schreibe ich das ; macht den Fehler nicht separat zu stehen nur weil es komfortabler scheint.

 Mittendrin ist am Besten.

IMG-20140919-01318

Bauernmarkt, oder wenn ich einen Bratwurststand hätte

IMG-20140904-01091

…. hätte ich es dann einfacher ?

Das frage ich mich manchmal, wenn ich in den Vorbereitungen zu einem Markt bin, während des Markttreibens und erst recht, wenn alles wieder verstaut werden muss, für das nächste Mal.

IMG-20140906-01143

Hätte ich einen Würstelstand

wäre es klar;  alle haben Appetit , so ein Würstel geht immer und sie stehen bei mir Schlange.

Aaaaber halt !

IMG-20140906-01149

Mein Mann hat mich aufgeklärt 😉 . So einfach ist das auch nicht.

Ein Verkaufswagen, Kühlgeräte, Mengenkalkulation, Gerätschaften, Pappteller u.s.w.

Noch dazu Hygienevorschriften !

IMG-20140903-01070

Es ist wie mit allen Dingen, erst wenn man es selber gemacht hat, kann man es bewerten .

Leicht ist nichts.

IMG-20140903-01067

Alle die mit  dieser Thematik vertraut sind, wissen was ich meine.

Steht der Aufwand zum Nutzen in einem vernünftigen Verhältnis. Lügt man sich da ein bisschen in die eigene Tasche.

Richtig rechnen sollte man da schnell verlernt haben.

IMG-20140903-01038

Wenn ich jetzt ein Fazit ziehen soll , komme ich zu dem Ergebnis :

Ich werde es wieder tu´n , denn wenn die Leute erstaunt und interessiert sind , sich zum Kauf entschließen und dann glücklich nach Hause ziehen, ist das immer wieder schön.

IMG-20140905-01095

Eine sooo schöne Begebenheit, die mich hat sprachlos werden lassen war:

Gwen stand plötzlich an meinem Stand und sagte “ Hallo Angela „.

Wir “ kennen“ uns nur per Internet und sie reiste 100 km weit , um mal nach dem Rechten zu schau´n 😉

Von diesem Eindruck bin ich immer noch beseelt.

Bilder zum Markt gibt es von mir keine. Ich hatte alle Hände voll zu tun.

Aber ich hatte ja versprochen zu zeigen, was aus der Nunofilzgeschichte geworden ist.

Taschen, beidseitig zu tragen

DSCI2728

DSCI2739

DSCI2757

DSCI2791