Nachwuchs in der Tischler – Werkstatt

Gestern fand in der Tischler-Werkstatt meiner Freundin, der kleine “ Privatkurs  mit meinen Filzmädels “ satt.  Zum Thema raffinierte Gefäße, ( Siehe auch links in der Seitenspalte ), entstanden in wirklich entspannter und lustiger Runde schöne Behälter, die noch ganz zweckoffen sind und einfach nur für sich schön sind.

Frischen Wind in die Bude brachte HANNES , der kleine Berner- Sennen- Hund -Welpe. Ein Wirbelwind , so hoch wie breit, mit einem dichten Fell zum Knuddeln und mit einer unbändigen Lebensfreude.

Hier ein kleiner Streifzug

??????????????

???????

???????

Filzblüten und Schnee-GLOCKEN

Für den Kurs “ Blütenmeer – Blüten und mehr“ wollte ich vorbereitend noch einiges ausprobieren.  Eine Kursteilnehmerin möchte zu gern Schneeglöckchen filzen. So zart, wie wir die ersten Frühlingsboten  alle kennen, konnte ich diese Blüte nicht hinbekommen. So entstand in der Experimentierphase diese  „Schneeglocke“. Alle weiteren werden hoffentlich dem Glöckchen ähnlicher sein. Das ist machbar. Weitere Blüten sind in der Mache , die werde ich später dazu legen.

???????

???????

???????

Was war, was ist, was kommt

Jetzt, da ich mir für alles viel Zeit wünsche, überschlägt es sich gerade ein bisschen 😉  Am Sonnabend hatte ich einen  schönen VHS – Kurs. Wir fertigten „Stimmungsvolle Lichtobjekte“.

Am Sonntag hatte es mir ganz überraschend einen gebrauchten Webstuhl an Land gespült… Durch zusätzlich beigelegte “ Ergänzungsteile“ verzögerte sich der Aufbau erheblich. Zum Glück kam mir  unser Nachbar zu Hilfe . Nun steht er da und wartet darauf eine Kette  zu bekommen ( das haben Webstühle so an sich,  ohne Kette machen sie gar nichts 😀

Für den Montag hatte sich das Fernsehn noch mal angemeldet. Das gibt einen Beitrag über das Filzhandwerk. Hach ja, fast möchte ich sagen, es war wie immer ….

Nachmittags meldete sich eine Freundin, die gern Spinnen lernen möchte. So kam sie mit ihrem Rädchen und zwei Säcken voll Alpakawolle ( roh). Mit dem Spinnen werden wir im Winter anfangen , aber die Wolle musste ich schon mal ausprobieren. 30g hochfeiner,  unregelmäßig gesponnener Wolle liegen vor mir. Ein Hauch von…

Hier nun die Auflösung des Rätsels. ( Siehe Beitrag oben ) . Es ist natürlich ein Stern geworden, ganz dünn ausgelegt und mit Mohairwolle verziert.

Ach ja, was kommt ?  Am Samstag und Sonntag Advent- Basar in Barnstorf .