Die Gabel

….ist in erster Linie Bestandteil des Essbesteckes.

So lag dann auch die Stimmgabel bei mir immer im Besteckkasten.

Nun ist sie aber verschwunden und ich vermute, sie ist in der Kammer, beim a  ….  😉

Dann haben wir noch die Kuchengabel, die Heugabel, die Mistgabel, die Radgabel, den Gabelschlüssel, den Gabelstapler u.v.a. mehr.

*

Was viele nicht kennen ist die Netzgabel. ( Nicht zu verwechseln mit dem Netzkabel ). Nein, wir sprechen doch nicht Sächsisch im Blog !

😉

DSCI6239

Im Handarbeitsgeschäft wurde ich ganz komisch angeschaut, als ich nach einer Gabel fragte. Bis dahin wusste es die Verkäuferin nicht und meinte wohl, ich hätte mich im Laden geirrt.

DSCI6242

Es ist blöd, wenn ich immer sagen muss : früher habe ich…

– ja gabeln gehörte auch dazu .

DSCI6241

Die sehr dünne, leichte, mit Ostereierfarbe gefärbte Wolle, musste etwas Zartes werden.

DSCI6277

DSCI6272

Diese Technik fiel mir dazu ein.

DSCI6278

Bei einem glatten Garn kommt diese Handarbeitstechnik noch besser zur Geltung.

Dieses werde ich in einer ruhigen Stunde mal aufgabeln.

Advertisements

15 Antworten zu “Die Gabel

  1. Fröhliches Gabeln :-D)).
    Wieder ein neuer, alter Virus den du da verteilst. Danke für die Idee, vlt. probiere ich das auch mal aus.
    LG sendet Ute, die gerade virenfrei ist:-D))

  2. Es ist so klasse zu sehen, dass vergessene Techniken eben nicht vergessen sind! In Schottland, bei einem kleine handcraft Markt, habe ich so etwas schon mal gesehen (und auch Occhi), es aber noch nie selbst versucht.
    Und jetzt weiß die Dame im Handarbeitsgeschäft auch was Gabeln ist ;o)
    Mach´s gut, Birgit

  3. Noch nie gesehen…keine Ahnung, wie das so vor sich geht. In der Mitte gehäkelt? Die Dinger zum Schluss rausmachen? Ja ja – sonst wohl zu sperrig. Das Ergebnis sieht toll aus, leicht und duftig, ungewohnt, weil unbekannt.
    Für mich: Was Neues aufgegabelt 🙂
    LG, Marion

      • Occhi-Dingsbums kenn ich auch nicht. Das Gabeln wenn die Zeit dazu reif ist. Momentan steht anderes auf dem Programm :-))
        ♥ Marion

  4. Sieht kompliziert aus, die Wirkung jedoch finde ich enorm. Ich bin sehr gespannt, wie das dann mit anderem Garn aussieht. Ist auf alle Fälle schön luftig und somit vermutlich absolut sommertauglich.

    Liebe Grüße
    Melanie

  5. Ich werde dem Söhnchen mal sagen, dass, wenn er die Stimmgabel in das Besteckfach legt, er sie auch garantiert wieder findet!
    Gabel und Zauberei – das ist auch so ein Thema. Wie Uri Geller damals die Gabeln verbog – rätselhaft – ebenso wie dein Schal auf rätselhafte Weise den Weg von der Gabel um den Hals gefunden hat…grübel
    „Du musst verstehn, aus eins mach zehn,
    und zwei lass gehn und drei mach gleich,
    so bist du reich…“
    Verzückte Grüße und alles Liebe, Anja

    • Ich mach drei !
      ( Eine befreundete , sehr musikalische Frau, mit der ich was proben wollt, hat schallend gelacht, als ich die Stimmgabel aus dem Besteckfach holte – ist wirklich kein Witz , trotzdem witzig, gell ? )

  6. Ich mag ja gerne mal so Kleinkram fummeln und möchte Occhi unbedingt mal probieren. Mal sehen wann und was dann daraus werden wird.

    Kommt Zeit, kommt Occhi ;D)
    LG Ute

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s