Pappmaché und Webkunst

Heute habe ich Friedhelm und Gislinde wieder hervorgeholt .

DSCI5306

Für die Osterzeit habe ich nicht viel Dekokram aber die Beiden sind ja an sich schon raumfüllend.

IMG-20150308-02476

Wer also Lust hat; Es ist ganz einfach, sie ins Leben zu rufen.

Wir brauchen:

viel Zeitungspapier, Tapetenkleister , Malerklebeband , Farbkasten.

Zuerst die grobe Form mit dem Klebeband  umwickeln, die Schwanzfedern dazu binden und zum Schluss die  „Kleinigkeiten“ mit Papierschnipsel klebenderweise ausmodellieren. Wenn alles trocken ist nach Lust und Laune bemalen. Fertig.

IMG-20150308-02475

Beide bestaunen den Teppich, den ich vor vielen Jahren von einer Studienfreundin geschenkt !!!! bekam.

( Von ihr entworfen und gewebt ).

DSCI5307

IMG-20150308-02471

IMG-20150308-02473

DSCI5320

DSCI5321

 

Advertisements

12 Antworten zu “Pappmaché und Webkunst

  1. Neiiiiin—— bitte keinen Bastelvirus :-D)) :-D)) auf die Wanderschaft schicken.
    Ich finde den Hahn sehr stolz , wie er den Kopf nach hinten legt, als ob er gleich lauthals loskrähen will. Das Huhn hat wohl gerade schon 2 Eier gelegt , oder hat es sich die Füße rund gelaufen, weil es vor dem Hahn flüchten wollte ??? ;-))
    LG Ute

    • Ja , das Huhn !
      Als ich sie vor ca. 15 Jahren modellierte kippte sie immer nach hinten und so sind die Standbeine entstanden :).
      Früher habe ich es fototechnisch immer kaschiert – heute stehe ich zu meinen
      Fehlern 😉
      LG Angela

  2. Der Teppich ist der Hammer! Er stellt Gislinde und Friedhelm etwas in den Schatten – obwohl, wenn ich mir meinen Zeitungsstapel so ansehe….es grenzt an Zauberei, daraus Hahn un Henne zu formen!
    Liebe Grüße, Anja

    • … du könntest auch Gänse, Hasen, Küken probieren…
      Fabelwesen oder Ostereier ( da fällt mir ein, auch hübsche Kränze gehen´mit Zeitungspapier). So wird aus einem Zeitungsstapel ein Dekostapel.
      LG Angela

  3. Also der Stapel bleibt er hat nur die Form geändert :-D))

    Ich hatte auch vergessen zu schreiben, dass mir der gewebte Bildteppich sehr gut gefällt. ich habe mal in Meersburg am Bodensee im Schloss eine tolle Ausstellung einer Webkünstlerin besucht die auch ganz außerordentliche Dinge gewebt hat. Leider habe ich den Namen vergessen. Ich glaube sie lebt auch nicht mehr. Wenn ich mich recht erinnere hat sie auch dort gewohnt.
    LG Ute

  4. Die Hühner hab ich ja schon in natura bewundert! Der Teppich ist unglaublich reich…hast du noch Kontakt zur Künstlerstudienfreundin?
    LG, Marion

  5. Vielen Dank für deine wohlgewählten, empathischen Worte.
    Nettes Federvieh hast du da gemacht. Das erinnert mich daran, dass hier noch ganz viel Material darauf wartet, zu Pappmaché verarbeitet zu werden…
    Auch der Wandteppich ist ein Meisterwerk.

    Lieber Gruß,
    Katja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s