Weihnachtliches Filzen

… hieß das Thema des heutigen Filzkurses der VHS Harpstedt.

??????????????

Neun hochmotivierte Frauen  konnten gar nicht aufhören und wollten  immer neue Möglichkeiten ausprobieren, aus der leichten Wollfaser einen mehr oder weniger stabilen Filz zu gestalten.

??????????????????????????????????????????????????????????????

Es entstanden Sterne, Engel, Lichterketten, Gefäße, Windlichter und ein kleines verwunschenes Schloss.

Jedes mal bin ich erfreut über die Kreativität der Teilnehmer, danke.

???????????????????????????????

???????????????????????????????

???????????????????????????????

???????????????????????????????

Advertisements

13 Antworten zu “Weihnachtliches Filzen

    • Und wenn du Weihnachten ganz für dich entdecken könntest ? Ganz ab von jeder Religion ? Sieh die Zeit , die dir geschenkt wird, Ruhe, die du nötig hast.
      Meinst du kein Fan von Deko und dergleichen „Rummel“ ? Das ist äußerlich,
      aber die Botschaft ist ja eine andere.
      LG Angela

  1. Hallo liebe Angela 🙂

    wirklich wunderschöne Kreationen – und auch wenn’s mir genauso geht, wie Mathilda, weil ich auch kein Fan von Weihnachten bin, so gefalen mir diese Kunstwerke doch sehr, und besonders das verwunschene Schloß 🙂

    Liebe Grüße zu Euch aus dem heute abend ziiiiemlich eisigen Süden
    Ocean

    • P.S. bei mir liegt es nicht an der religösen Botschaft, denn ich hab mich ja auch taufen lassen – sondern an bisher noch nicht „abgelegten“ negativen Erinnerungen, und außerdem nervt mich der vorweihnachtliche Rummel, der zelebrierte Kauf- und Schenkwahn, und ich bin ja auch kein Deko-Mensch.

      Weiß aber auch, dass es an mir liegt, das Beste draus zu machen und die negativen Gefühle in ihre Schranken zu weisen 🙂

      • Liebe Ocean,
        ach ja, – wer sich in der übrigen Zeit nichts zu geben hat, sollte Weihnachten nicht missbrauchen um „alles wieder gut “ zu machen. Negative Erinnerungen und Enttäuschung kennen wir alle und unerfüllte Erwartungen.
        Das Fest muss einfach für zu viel herhalten…
        GLG Angela

      • Liebe Angela,

        da hast du absolut recht, leider ..

        Erinnerungen an Streit und Geschenke als Druckmittel z. B. Die es dann eventuell erst im neuen Jahr gab, wenn überhaupt, weil „Widersprechen ist verboten“. Und ähnliches.

        Wenn man so aufgewachsen ist, dass die Feiertage positiv, feierlich und harmonisch gelebt werden, dann hat man da bestimmt eine bessere Einstellung zu.

        Wenn nicht – gibt’s 2 Möglichkeiten: entweder „alles nachholen wollen“ – oder „nix davon wissen wollen“.

        Ich bin auf jeden Fall froh über die freien Tage, die sich an die arbeitsintensive Vorweihnachtszeit anschließen –

        und habe am liebsten dann komplett meine Ruhe.. oder bin gar nicht da, so ist es zum Glück ja meistens. Irgendwann möcht ich mal Weihnachten in der Karibik erleben 🙂 mit Sonne, 30 Grad und am Strand.

        Liebe Abendgrüße zu Euch 🙂

      • Liebe Ocean,
        das klingt wirklich heftig ! Das Schenken / Nichtschenken als Erziehungsmaßnahme einzusetzen.
        Kalifornien käme für mich nicht so in Frage. Aber es ist gut, wenn man schon mal weiß, was man will 🙂
        Ich hänge noch sehr am traditionellen obwohl die letzten 15 Weihnachten ganz anders verliefen. Am Besten ist es wohl, nicht starr irgend etwas durchzusetzen sondern es zu nehmen, wie es ist.
        ♥ Angela

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s