Kortison

Gerade lese ich bei einigen sehr fleißigen Handwerker / Künstler – Frauen , dass sich deutliche Zeichen von Überlastung, Getriebensein und Verschleiß  in den randvollen Alltag mischen. Warnzeichen, die der Körper aussendet, werden zu spät wahrgenommen oder einfach zu lange ignoriert. Ich gehöre auch zu der Sorte, darüberhinweg zu gehen.  “ Meine“ chronische Polyarthritis, die mein Leben seit über 30 Jahren bestimmt, die mir ungezählte OP´S , Gelenkersätze an  drei großen Gelenken und tägliche !!! Schmerzen bereit hält,  ist nicht  immer leicht zu ertragen.

Wenn es gar nicht mehr geht, dann ist für mich Kortison in höheren Dosen ein Segen. Der ausgezehrte Zustand geht in eine Phase der Entspannung über. Es ist einfach nur schön, wie ein “ normaler Mensch “ morgens entspannt aus dem Bett zu steigen und  leichtfüßig sein Tagwerk zu bestreiten.

Diese Zeit nutze ich dann gleich aus , um anliegende größere Projekte abzuarbeiten. Verstärktes Filzen, Haus und Hof, Wäsche, Fenster etc….. Ich weiß, dass der Körper eher eine Erholungsphase braucht, aber  der Kopf will anders – möglichst alles auf einmal.

An dieser Stelle wollte ich ein kleines Video einfügen, aus der Windos – Media -Videodatei, geht aber nicht. So werde ich die Bilder wie immer dazustellen.

Zu Entspannung hilft am allerbesten Spinnen. Besonders gern verspinne ich die BFL Wolle von Melanie . ( Habe schon wieder welche bestellt 😉

Und , als hätte ich Beistand nötig, sah ich mich bald umringt von einer großen Engelschar. Sie bekommen natürlich noch ihr blondes Haar und ein Diadem .

  

Advertisements

9 Antworten zu “Kortison

  1. Ich lese das und schaue Deine wunderschönen Bilder an. Und es mischt sich das Mitfühlen mit meiner Bewunderung: Für die Filzarbeiten und die schönen Texte, die Du schreibst.
    Ich melde mich bald bei Dir und wünsche Dir bis dahin sehr viel Kraft und Durchhaltevermögen. Pass gut auf Dich auf!!!
    GlG Barbara
    P. S. Das Schäfchen hat es mir angetan … ein Sinnbild?

  2. Liebe Angela – einen wunderschönen Guten-Feiertag-Morgen! So schön sind deine Bilder und ich freue mich mit dir über die gelungenen Ergebnisse! Ich frage mich, ob Schmerzen und Krankheiten einen Sinn haben??? Vermutlich eine falsche Frage! Hoffentlich haben die Tabletten keine Nebenwirkungen! Man müsste einfach wegzaubern können, was einem am kreativen Schaffen und am Leben hindert! Dein Schäfchen finde ich allerliebst, so richtig zum Liebhaben.
    Fühl dich umarmt und ganz ganz liebe Grüße von Marion

    • Die Sinnfrage bekommen wir nicht beantwortet, auch wenn oft gesagt wird, dass wir nur das zu tragen bekommmen, was wir auch tragen können…
      Für deine lieben Worte danke ich dir.
      Liebe Grüße Angela

  3. Liebe Angela,
    ich bin total sprachlos, denn ich hab mich jetzt durch deinen Blog gelesen (und geschaut) und komme aus dem Staunen nicht mehr heraus. Du machst unglaublich schöne Dinge, richtige Kunstwerke. Und dazu ist dann alles auch noch absolut passend und harmonisch gestaltet – dein Blog ist eine wahre Augenweide und kommt sofort in meine Blogliste.

    Ich wünsch dir ein sonniges Wochenende und dass dich deine Schmerzen auch mal in Ruhe lassen. Ein bißchen kann ich da mitreden, nur weiß man bei mir auch nach drei Jahren immer noch nicht, woher die Schmerzen kommen.

    Ganz liebe Grüße
    Melanie

  4. Liebe Melanie,
    jetzt bin ich auch sprachlos… sollen wir beide schweigen ?
    Ich bin mir immer noch nicht sicher gewesen, wegen der „Aufmachung“ des Blog´s ?
    Es gibt tolle WordPress- Möglichkeiten, aber praktischer, schon wegen der Blogliste an der Seite ist Blogger- Blog. Bin einfach noch nicht dahinter gestiegen, wie ich die aktuellen Beiträge zu mir herein bekomme. So helfe ich mir bei euch aus, wobei ich dann gleichzeitig so tolle Frauen und ihr Tun´ treffe.

    Heute war ein schöner Tag und ich wünsche dir auch viele davon.
    Herzliche Grüße zu dir
    Angela

  5. Liebe Angela,

    zuerst einmal.. dein Blog IST wunderbar … und das was du darin zeigst, auch 🙂 Das Schäfchen begeistert mich ja total – so niedlich ..und auch sonst – immer wieder bin ich beeindruckt und begeistert von dem, was du schaffst, und das trotz deiner schweren chronischen Erkrankung und den Schmerzen. Gut, dass die Tabletten dir ab und zu Linderung bringen ..

    Dieses „alles auf einmal tun wollen“ kenn ich auch nur zu gut. Warnzeichen, psychisch oder körperlich, ignorieren und weitermachen mit dem wenig schlafen, viel rödeln und dann noch was obendrauf ..

    nicht gut. Ich muß mich manchmal selbst bremsen, mir Auszeiten verordnen, nur ist das nicht so einfach ..von den Gegebenheiten her, und auch „vom Kopf her“, gell? auch mit schönen Dingen kann man sich überfordern …

    Ich wünsch dir alles erdenklich Gute und schicke dir einen lieben Gutenachtgruß 🙂

    Ocean

  6. ich verstehe dich zu gut, aber ich würde mit filzen lieber aufhören, das ist mir schon immer viel zu anstrengend..lieber weniger kraftvolles hobby was deine gelenke schont..meine schwiegermutter hatte schwere arthrose und rheuma..damals gab es noch nicht so gute angepasste therapien, da konnte sie manchmal nicht die arme heben um die harre zu kämmen und stecken..ich kannst dir gut nachfühlen. ich selber webe lieber nicht so anstrengend..und man kann alles langsam machen..liebe grüße wiebke

    • ich versuche schon immer keine so großen Projekte zu machen . Eher klein und fein und dann besticken, dass macht wirklich Freude. ( Meine Arme bekomme ich auch nicht hoch und hinter den Rücken. Gehe desshalb jede Woch zum Haare föhnen ; zum Glück habe ich eine liebe Frisöse und der Preis stimmt auch 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s